3 Länder & 1 See – Radeln mit den Radreiseprofis!

Unsere Marketingleiterin Claudia Reiter war letztes Jahr gemeinsam mit dem Reisespezialisten Claudius Rajchl am Bodensee unterwegs. Die beiden Reiseprofis haben für Sie die beeindruckende Region rund um das sogenannte Schwäbische Meer entdeckt und berichten:

Hier geht es zum buchbaren Radreise-Angebot am Bodensee

Wussten Sie, dass jährlich 220.000 Radfahrer rund um den Bodensee radeln?

Die 273 km entlang des Ufers lassen sich vor allem auf dem Rad hervorragend entdecken, damit gehört der Bodensee-Radweg zu den beliebtesten Radreisezielen in Europa. Deutschland, Österreich und die Schweiz grenzen an den Bodensee, der aus drei Gewässern besteht: Überlinger See, Untersee und der Obersee sind für die markante Form verantwortlich. Der Bodensee hält ein weiteres Phänomen bereit: Der Altenrhein fließt in Österreich in den See, um ihn bei Konstanz als Rhein wieder zu verlassen. Drei große Inseln liegen im Bodensee: Die Gemüse- und Klosterinsel Reichenau, die Inselstadt Lindau und die Blumeninsel Mainau.

10 Aktivitäten, die Sie auf Ihrer Radreise machen sollten

  • Rheinfall bei Schaffhausen
    Der Rheinfall ist mit 23 Metern Höhe und 150 Metern Breite einer der größten und wasserreichsten Wasserfälle Europas. Am Rheinfall werden kürzere und längere Rundfahrten mit dem Schiff angeboten sowie Fahrten hinüber zum Schloss Laufen, das sich auf der anderen Seite des Rheins befindet. Auf einer solchen Rundfahrt oder Überfahrt erleben Sie die hinabstürzenden Wassermassen aus nächster Nähe.

  • ZeppelinflugZeppelin Museum Friedrichshafen
    Sanft steigt der weiße Riese in die Höhe und schwebt elegant durch das Luftmeer. Kurz nach dem Start ist die Flughöhe von ca. 300 Metern erreicht. An Bord dürfen sich die Gäste frei bewegen, dem Kapitän über die Schulter schauen oder sich einfach zurücklehnen.
    Wer lieber am Boden bleiben möchte, der kann sich im Zeppelin Museum über die Starrluftschiffe ausreichend informieren. Mit über 1.500 Originalexponaten sowie historischen Ton-, Film- und Bildaufnahmen erzählt das Zeppelin Museum lebendig und multimedial die Geschichte der Luftschifffahrt.

  • UNESCO Weltkulturerbe Insel Reichenau
    Diese Insel ist die größte der drei Bodenseeinseln. Seit 2000 ist sie mit dem Kloster Reichenau auf der UNESCO-Liste des Welterbes verzeichnet. Der idyllische Uferweg lädt zu einer Wanderung auf den Hochwart, dem höchsten Punkt, um einen herrlichen Ausblick zu genießen. Mit Ihrem Rad können Sie zwischen Gemüsefeldern und Rebstöcken in die Pedale treten.

  • Burg Meersburg
    Bei einem Besuch können Sie mindestens 35 eingerichtete Räume bestaunen. So sieht man eine alte Burgküche, die Dürnitz, den Palas, die Waffenhalle, Rittersaal, Burgverlies, Stall, Folterkammer und vieles mehr. Zu einer gemütlichen Pause laden das stimmungsvolle Burg-Café mit herrlicher Aussichtsterrasse und das Café-Nebenzimmer mit Seesicht.

  • Kloster und Schloss Salem
    Inmitten großzügiger Park- und Gartenanlagen liegt das ehemalige Zisterzienserkloster und heutige Schloss Salem. Wie kaum ein historisches Ensemble ist Salem weitgehend im authentischen Zustand seiner Klosterzeit erhalten. Die weitläufigen Gärten und der Hofgarten mit Labyrinthen laden zum Verweilen.

  • Pfänderbahn Bregenz
    Mit der Pfänderbahn erhalten Sie einen einzigartigen Rundblick über den Bodensee und 240 Alpengipfel. Gleich auf der Bergstation befindet sich die Rheintalterrasse mit direktem Blick auf das Grenzgebiet des alten und neuen Rheins, den majestätischen Berggipfeln der Schweiz, Liechtensteins und Vorarlbergs.

  • Pfahlbaumuseum Unteruhldingen
    Auf einem Steg über den Bodensee wandern und alte Techniken aus der Steinzeit ausprobieren – die Pfahlbauten machen eine faszinierende versunkene Welt wieder sichtbar. In Unteruhlingen wurden in einer Museumsanlage 23 Pfahlbauhäuser rekonstruiert. 2011 wurden die Pfahlbauten von der UNESCO zum Welterbe erklärt.

  • Weinprobe Hagnau
    An den Rebhängen des Winzervereins Hagnau reifen außergewöhnliche Weine. Charakteristisch für die »Seeweine« sind ihre Feingliedrigkeit und lebendige Art. Der Müller-Thurgau zeigt sich nirgendwo so interessant wie am Bodensee. Eine traditionelle Spezialität, herzhaft-elegant, ist der Blaue Spätburgunder als Weißherbst gekeltert. Der Bacchus zeigt sich duftig fruchtbetont, der Kerner stoffig mit markanter Säure.
    In einer Vinothek können Sie eine kommentierte Weinprobe genießen.

  • Insel Mainau
    Natur genießen, sich wohlfühlen, entspannen. Die Insel Mainau im Bodensee ist ein Naturerlebnis zu jeder Jahreszeit. Sie ist der ideale Ort zum Innehalten und zum Entspannen in der Natur.  Zu entdecken gibt es Vielerlei: Natürlich ist das beeindruckende Schloss der Insel Mainau als erstes zu nennen, bei Veranstaltungen oder Ausstellungen ist es auch für Besucher zugänglich. Eine besondere Attraktion sind ein Palmen- und ein Schmetterlingshaus. Aus der Konstanzer Altstadt sind es mit dem Rad ca. 16 km bis zur Blumeninsel und zurück.

  • Maestrani’s Chocolarium
    Schokolade macht glücklich. In einem einzigartigen interaktiven Erlebnis-Rundgang lassen Sie das Geheimnis vom Glück in der Schokolade lüften. Sie entdecken, staunen und genießen. Es gibt viel zum Naschen und wenn Sie möchten, dann können Sie Ihre eigene Schoggitafel verzieren und mit nach Hause nehmen.

Reisefinder

Wohin möchten Sie reisen?