Reisefinder

Wohin möchten Sie reisen?

ab
€ 199,-

Opernkreuzfahrt

Opernkreuzfahrt ab € 199,- inklusive 2 x Vollpension, sämtliche Passagier- und Hafengebühren, 4 x Unterhaltungsabende im Bordtheater, 1 x Teilkörpermassage und vieles mehr - Termin: Mittwoch, 24. Juni bis Freitag, 26. Juni 2020

OPERNKREUZFAHRT WIEN - GREIN - LINZ - PASSAU

Erleben Sie die Donau zwischen Wien und Passau in "höchsten Tönen" auf der einmaligen Opernkreuzfahrt mit der Oper TOSCA von Giacomo Puccini und einem Klassik-Konzert unter dem Motto "Engel & Bösewichte, die berühmtesten Arien der deutschen und italienischen Oper" an Bord.
Eine klassische Matinée im Stadttheater Grein und der Besuch der Stadt Linz und des Pöstlingbergs sind weitere Höhepunkte.

Das einzigartige Bordtheater der MS PRIMADONNA bietet einen ganz besonderen Rahmen für eine Opernaufführung. Durch die Klavierbegleitung nach den originalen Noten von Giacomo Puccini sind vor allem die Stimmen im Fokus, was ganz neue Ansätze ermöglicht. Wer Tosca gut kennt, wird Neues erfahren. Wer sie zum ersten Mal sieht, bekommt den besten Einstieg. Dabei werden die musikalischen Vorgaben Puccinis sehr exakt berücksichtigt, um Tosca so original wie möglich zu zeigen. Puccini selbst spielte seine Opern gerne "nur" mit Klavier wegen der Steigerung der Intensität.

Oper so zu präsentieren ist auch für die Sänger eine extreme Grenzerfahrung. Ohne Dirigent müssen sie das Werk besser kennen, als es normalerweise üblich ist. Sie müssen auf die Kollegen vertrauend und miteinander eingespielt sowohl als Sänger als auch in der Rolle des Schauspielers Höchstleistungen bringen. Eine herausragende Regie-Arbeit ist besonders wichtig, da jeder Gast bedingt durch die Nähe wirklich alles sieht.

INFORMATIONEN ZUM STÜCK

Mehr Informationen zur Handlung und Besetzung finden Sie hier zum Download sowie unter der Rubrik "Infos".

UNSER ANGEBOT FÜR SIE

ab € 199,- 2 x Übernachtung inklusive Vollpension, 1 Opernabend und 1 Konzertabend im Bordtheater und vieles mehr

TERMIN 2020

Mittwoch, 24. Juni bis Freitag, 26. Juni

REISEVERLAUF

1. Tag, Wien
Mittwoch - Die Einschiffung erfolgt in Wien-Nussforf ab 15:00 Uhr. Um 16:00 Uhr heißt es ,,Leinen Los" für die MS Primadonna. Als Willkommensgruß erwartet Sie ein Imbiss sowie Kaffee und Kuchen. Fahrt vorbei an Krems und durch die Wachau in Richtung Grein. Am Abend können Sie eine Opernaufführung von Giacomo Puccini im einmaligen Ambiente  des Bordtheaters erleben.

2. Tag, Grein und Linz
Donnerstag - Am Vormittag erreichen Sie die Kleinstadt Grein, die Perle des Strudengaus, welche mit ihrem nostalgischen Charme und dem Schloss Greinburg bezaubert. Optional: Besuch des historischen Stadttheaters mit Klassik Matinée und Stadtrundfahrt durch Linz mit Besuch des Pöstlingbergs. Der Abend klingt mit dem Konzert "Engel und Bösewichte, die berühmtesten Arien der deutschen und italienischen Oper" aus. 

3. Tag, Passau
Freitag - Um 08:00 Uhr Ankunft der MS Primadonna in Passau. Danach Ausschiffung und individuelle Heimreise.

 

Programmänderungen der Reise sind im Sinne Ihrer Sicherheit vom 1. Kapitän u.a. wegen Hochwasser, Niederwasser oder sonstigen Fällen von HÖHERER GEWALT jederzeit (auch kurzfristig) möglich. Die Ankunftszeiten sind vorbehaltlich der Schleusenwartezeiten und bei Normalwasserstand.

KARTE

In der Karte finden Sie die Stationen der Kreuzfahrt.

PREISE

Kabinenkategorie Pro Person
2-Bett Kabine Hauptdeck-Achtern € 199,-*
2-Bett Kabine Hauptdeck € 279,-
2-Bett Kabine Oberdeck € 378,-
2-Bett Kabine Promenadendeck € 398,-
   
*nur € 80,- Zuschlag bei Einzelbelegung am Hauptdeck Achtern  

Preise bei Buchung über unser Online-Formular.
Bei telefonischer/schriftlicher Buchung Zuschlag € 6,-/Person auf alle Preise.

AUSFLUGSPAKET + € 28,- **

  • Besuch des Stadttheaters Grein mit Klassik Matinée
  • Stadtundfahrt Linz mit Besuch des Pöstlingbergs

**Bitte mitbuchen. Je nach Verfügbarkeit sind Ausflüge auch einzeln laut Preisaushang an Bord nachzubuchen (zum Beispiel Stadtrundfahrt Linz € 25,- pro Person).

RÜCKREISEPAKET + € 35,-

  • Bustransfer Schiffsanlegestelle - Hauptbahnhof Passau
  • Bahnfahrt Passau - Wien/ÖBB 2. Klasse/ freie Zugwahl

LEISTUNGEN

  • Opernkreuzfahrt Wien - Grein - Linz - Passau mit 2 x Vollpension in der gebuchten Doppelkabine DU/WC/TV/Tel/Safe/Minibar/Klimaanlage
  • sämtliche Passagier- und Hafengebühren 
  • 1 Opernabend und 1 Konzertabend im Bordtheater
  • 1 "Primadonna Souvenir" pro Kabine

ZUSCHLÄGE EINZELBELEGUNG IN DOPPELKABINE IN % AUF GRUNDPREIS

Hauptdeck +50% Aufschlag
Ober- & Promenadendeck +75% Aufschlag

TECHNISCHE DATEN

Kapazität Passagiere 164
Anzahl Kabinen 82
Besatzungsmitglieder 47
Länge 113,5 m
Breite 17,4 m
Tiefgang 1,7 m
Höhe über Wasser 8,2 m
Geschwindigkeit 17 Knoten
Größe Kabinen 10 / 11,5 / 16,5 m²
Anzahl Decks 4

BILDIMPRESSIONEN

ERMÄßIGUNGEN

Für die 3./4. Person in der Doppelkabine mit mindestens 2 Vollzahlern:

  • bis 5,9 Jahre 100% inklusive Verpflegung
  • bis 11,9 Jahre 50% inklusive Verpflegung
  • ab 12 Jahre 25% inklusive Verpflegung

# Hauptdeck-Kabine (ausgenommen Achtern) Belegung bis max. 4 Personen (Stockbetten/einklappbare Oberbetten).

# Oberdeck-Kabine Belegung bis max. 3 Personen (1x Sofabett mit 75 x 185 cm)

Weitere Informationen zum Stück:

HANDLUNG

Der Maler Mario Cavaradossi versteckt einen politischen Flüchtling vor den Häschern des Polizeichefs Baron Scarpia. Als Scarpia auf der Suche Tosca, eine bekannte Sängerin, in der Kirche antrifft, schürt er ihre unbegründete Eifersucht. Vermutet sie doch ihren geliebten Mario in den Armen einer blonden Schönen. Empört macht Tosca sich auf, die beiden in flagranti zu ertappen. Scarpia ist von ihrem Temperament und ihrer Schönheit entflammt und lässt sie beschatten. Am Abend zitiert er sie mit einer „Einladung“ zu sich. Der mittlerweile verhaftete Cavaradossi wird ihr vorgeführt und ihm Folter angedroht, wenn sie nicht verrät, wo der Flüchtling versteckt ist. Mario beschwört Tosca, nichts zu verraten. Als die Folter unerträglich wird, gibt sie das Geheimnis Preis, um den Geliebten zu retten. Dennoch wird Cavaradossi zum Tode verurteilt. Tosca fleht Scarpia um dessen Leben an. Dieser schlägt ihr einen Handel vor. Wenn sie ihm eine Nacht zu Willen ist, würde man Mario nur zum Schein erschießen. Als Beweis stellt er einen Passierschein für beide aus und instruiert mit vielsagendem Blick seinen Häscher. Als Scarpia sich siegessicher Tosca nähert, ersticht diese ihn. Tosca sucht ihren Mario auf dem Dach der Engelsburg auf, dem Ort der Exekution. Aufgeregt zeigt sie ihm den Geleitbrief und erklärt, er würde nur zum Schein erschossen und sie würden Rom für immer verlassen. Als die Soldaten erscheinen, verweigert Cavaradossi die Augenbinde und stellt sich vor die Gewehre. Als die Schüsse verklingen, lobt die alles beobachtende Tosca ihren Mario, der vollendet „gestorben“ ist. Rasch läuft sie zu ihm und versteht entsetzt, dass Scarpia sie betrogen hat. Mario Cavaradossi ist tot. Als Scarpias Häscher die Mörderin stellen wollen, erklimmt sie den Rand der Engelsburg und stürzt sich in die Tiefe.  

BESETZUNG

Besetzung der Tosca am 24. Juni 2020

Tosca: Magdalena Renwart

Cavaradossi: Sergio Tallo-Torres

Scarpia: Florian Pejrimovsky

Angelotti: Daniel Bäumer

Messner & Sciarrone: Daniel Valero

Musikalische Leitung: Ekaterina Nokkert

Spoletta & Regie: Joel A. Wolcott

Produktionsleitung: Dorothee Stanglmayr

MAGDALENA RENWART

In der Titelpartie erleben Sie Magdalena Renwart als Tosca. Der gebürtigen Tirolerin, die in Italien aufwuchs, prophezeit die Presse eine große Zukunft. Seit ihrem Operndebüt am Teatro di San Carlo di Napoli begeistert sie mit Titelrollen als Tosca und Madame Butterfly. In der Opera di Firenze und in der Oper Burg Gars überzeugte sie in der Rolle der Leonore in "Fidelio"

FLORIAN PEJRIMOVSKY

Der für seine charismatischen Rollen bei OPER in der KRYPTA bekannte Bassbariton ist erstmals in der fordernden Partie des Scarpia zu erleben. Zu seinen Rollen zählen u.a. der Gefängnisdirektor Frank in "Die Fledermaus" und Colline in "La Bohème" . Der in Wien geborene Künstler studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Sologesang sowie Lied und Oratorium.

SERGIO TALLO-TORRES

Nach seinem Sensationsdebut als Don Carlo im Sommer 2015, widmet Sergio Tallo-Torres sich 2016 vorwiegend Giacomo Puccinis großen Opern. Im Frühjahr 2019 feierte er gleich zwei Premieren als Mario Cavaradossi in "Tosca" und als Pinkerton in "Madame Butterfly". Geboren wurde Sergio Tallo-Torres in einem kleinen Dorf in La Mancha in Spanien. Nach seiner Ausbildung als Tontechniker, verschlug es ihn nach Wien, wo er am Konservatorium Wien sein Gesangstudium als Tenor absolvierte.

VERFÜGBARE ANREISE-TERMINE

Zum Buchen bitte auf das Anreisedatum klicken.
Grün: freie Termine
Orange: Restplätze/Einzelbuchungen möglich
Rot: nicht verfügbar
Weiß: keine Fahrt

--- IHR ANSPRECHPARTNER ---

Julia Beyer
T:+43 (0)732 2080-5002