Bad Neuenahr-Ahrweiler


Die idyllische Kurstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler findet sich eingebettet in das Ahrtal zu beider Seiten des Flusses in Rheinland-Pfalz. Das berühmte Heilbad Bad Neuenahr zeugt mit seinen weißen Patritzier-Häusern, den weitläufigen Parkanlagen und dem Kurpark, seiner malerisch verträumten Altstadt mit den Fachwerkhäusern von seiner langen Kulturgeschichte und Kurtradition.

Wasser, im besonderen dies der Apolloniaris-Quelle, ist das zentrale Element für vielerlei Gesundheits- und Wellness - Anwendungen.Trinkbrunnen, wie der im Kurpark befindliche, laden Spaziergänger und Radfahrer zu einer Erfrischung ein! Aus einer Tiefe von rund 95 Metern und 34 Grad warm sprudelt die Fontäne mit natürlicher Kohlensäure an die Oberfläche.

Charakteristisch für die Apolloniaris-Quelle ist der hohe Gehalt an Natrium-Ionen, die dem Heilwasser seinen spezifisch salzigen Geschmack verleihen.

Naturreines Heilwasser kann am Heppinger Brunnen direkt entnommen werden. Durch die natürliche Kohlensäure erhält das Heilwasser auch einen leicht eisenhaltigen Unterton im Geschmack.

Geprägt ist das Stadtbild auch durch den Weinbau. Die Ahrwinzer, die hauptsächliche rote Reborten ausbauen, stehen an der Spitze der deutschen Weinerzeuger. Vinophilen Radfahrern und Spaziergängern bietet sich die Möglichkeit entlang des Rotweinwanderwegs die regionalen Rebsorten kennen zu lernen und vielleicht dem einen oder anderen Winzer über die Schulter zu blicken.

(c) Elisabeth Storer