Reisesuche

Eine Schifffahrt zum Eisernen Tor

Eine einzigartige Erfahrung - kommen Sie mit uns auf eine Reise mit außerordentlichen und imposanten Naturschönheiten. Die Schifffahrt mit der MS Primadonna ab Wien zum Eisernen Tor durch die Karpaten bietet reizvolle Kontraste und eine Menge Sehenswürdigkeiten, wie die Festung Golubac am Beginn des Eisernen Tors, die Festung Peterwardein in Novi Sad, die Kirche des heiligen Georgs in Kladovo und die Bucht von Orşova in Rumänien. 

1. Teil: Ab Wien nach Bratislava und Budapest

Nach der Einschiffung in Wien-Nussdorf  heißt es "Leinen los“ für die MS Primadonna ab Wien-Nussdorf. Durch den Nationalpark Donau-Auen, einer der größten intakten Aulandschaften Europas, geht es nach Bratislava. In der 1.750.000 Einwohner Metropole Budapest ist besonders die Einfahrt eindrucksvoll. Viele nennenswerte Bauwerke der Stadt stehen am Ufer der Donau. 

Nördlich des Gellértberges liegt der Burgberg mit dem ehemaligen königlichen Schloss, dem Burgpalast. Der Palast beherbergt die Nationalbibliothek, die Nationalgalerie sowie das Historische Museum. Neben der Burg hat im klassizistischen Palais Sándor der ungarische Staatspräsident seinen Sitz. Am Fuße des Burgbergs liegt der Várkert Bazár als Abschluss der Burganlage zur Donau hin. Im nördlichen Teil des Burgbergs erhebt sich die Matthiaskirche und, ihr zur Donau hin vorgelagert, die Fischerbastei. Das Budaer Burgviertel und das Donaupanorama stehen seit 1987 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Unter dem Burgviertel verläuft ein teils öffentlich zugängliches Labyrinthsystem.

2. Teil: Belgrad, Kladovo und Novi Sad - durch das Eiserne Tor

Von Budapest geht es weiter nach Belgrad, die Hauptstadt von Serbien. Dort lohnt es sich die Festung Kalemegdan zu besichtigen. Sehenswert ist die Fußgängerzone mit diversen Kathedralen und Moscheen. Bei der Weiterfahrt Richtung Kladovo kann bereits das anmutige Felsental mit dem Eisernen Tor, wo die Donau bis zu 60 Meter tief und teilweise nur 65 Meter breit ist, betrachtet werden. Beim zweitgrößten Donaukraftwerk Eisernes Tor 1 ist der Wasserspiegel 20 Meter über der ungarischen Ebene, sodass Sie vom Freideck (+ 8,5 Meter) einen herrlichen Blick bis an den Horizont haben!

Nächster Halt Novi Sad: mit sehr schönem Zentrum. Es erwartet Sie ein prächtiger Stadtplatz mit Rathaus, diverse Paläste und die beeindruckende Kathedrale, der als uneinnehmbar geltende Festung Peterwardein, mit herrlichem Rundblick.

3. Teil: Kalocsa, Esztergom, Komárno

In der ungarischen Kleinstadt Kalocsa erhebt sich deren riesiger Dom wie ein Felsen mitten in der Puszta. Auch der barocke Bischofspalast mit Stephanskrone ist sehenswert. Nächster Halt ist Štúrovo - Esztergom,  die erste ungarische Hauptstadt mit Festungshügel und Kathedrale mit ca. 28.500 Einwohnern. Letzter Stopp vor der Rückfahrt nach Wien ist die Festungsstadt Komárno, mit Möglichkeit zur Besichtigung. 

Kommen Sie mit uns auf eine Reise zum Eisernen Tor!

Hier finden Sie die schönsten Impressionen: 

Alle Reisen auf einem Blick!

16 Einträge gefunden
1 von 2 Seiten
16 Einträge gefunden
1 von 2 Seiten

Mehr spannende Geschichten

  • Insider-Tipps Alpe Adria Radweg
  • 3 Gründe für eine Radreise
  • Insider-Tipps Potsdam
  • Insider-Tipps Brixen im Thale
  • Interview mit Viera & Terezia
  • 4 Fragen an den Donauschiff-Kapitän Radomir
  • Zu Gast auf der Primadonna
  • Insider-Tipps
    Mosel
  • Insider-Tipps
    Schifffahrt zum Eisernen Tor
  • Insider-Tipps
    MS Primadonna
  • Insider-Tipps Chiemsee
  • Insider-Tipps Merseburg
  • Insider-Tipps
    Junge Donau
  • Insider-Tipps
    Bodensee
  • Insider-Tipps
    von Südtirol
  • Interview mit dem Hotelmanager der MS Primadonna
  • Muttertagsmenü
  • Kulinarischer Genuss zu Ostern
  • 3 Gründe für Pauschalreisen
  • Gemüse und Teigwaren
    Gesunde Küche
  • Bodensee Reisevideos
  • Urlaubstipps
  • Interview MS Primadonna
  • Weihnachtsstollen
    Weihnachtsbäckerei

Angebot anfordern

Persönliche Daten
Anschrift und Kontakt
Reise