Reisesuche

Insider-Tipps vom Moselradweg

Christina berichtet von ihrem Urlaub an der Mosel

Eine Radreise entlang der Mosel eignet sich perfekt für Genießer und Liebhaber des Weines. Besonders die malerische Landschaft mit ihren Moselschleifen spricht für diese Radtour. Von dem konnte sich kürzlich auch Donau Touristik Mitarbeiterin Christina mit ihrer Mama und ihrem Bruder überzeigen. Das Trio radelte von Trier bis Koblenz. Was Christina und ihre Familie dabei erlebt haben und welche Insider-Tipps Sie hat, erfahren Sie im Interview.

Insidertipp #1 – Die schönste Kaffee-Pause am Moselradweg

Christina: Wir waren in Traben-Trarbach in einem Restaurant Namens Schlossbergstübchen. Das hat uns sehr gefallen und eignet sich perfekt für eine gemütliche Pause. Die Bedienung war aufmerksam, lustig und freundlich. Das Essen war richtig lecker. Wir haben uns rundum sehr wohl gefühlt. Auch Draußen sitzen war möglich, da das Restaurant in einer ruhigen Straße liegt. Das war sehr nett. 

 

Insidertipp #2 - Was hat dich am meisten beeindruckt?

Christina: Am schönsten fanden wir den ebenen Radweg ab Schweich bis Trittenheim. Die Radwege sind autofrei und liegen idyllisch neben den Weingärten. Wir sind immer wieder stehen geblieben, um die Umgebung zu genießen. Die Landschaft mit den vielen Weinhängen und Moselschleifen bieten einzigartige Kulissen.

 

 

Insidertipp #3 - Was war die bedeutendste Sehenswürdigkeit?

Christina: Traben-Trarbach hat uns historisch sehr gut gefallen. Die Stadt ist durch eine Brücke getrennt. Die Gebäude waren äußerst und schön anzuschauen. Alles ist sehr gut zu Fuß erreichbar. Koblenz war unser persönliches Highlight. Wir sind zu Fuß an der Rheinpromenade bis zum Deutschen Eck spaziert. Entlang der großen Promenade mit Schiffsanlegestellen können Rundfahrten gebucht werden. Das haben wir auch gemacht und ist sehr empfehlenswert. Außerdem befinden sich an der Promenade einige kleine Lokale und Verkaufsstände. Das Deutsche Eck hat uns sehr begeistert. Es wirkt nochmal viel größer als auf Fotos, und auch das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Hintergrund ist überwältigend.

 

 

Aufgefallen ist mir, dass die Mosellaner sehr locker, lustig und freundlich sind. Man fühlt sich direkt wohl. Alles ist sehr ungezwungen und unkompliziert. Die Radreise ist perfekt für Weintrinker und Genießer, die einfach nur einen gemütlichen Urlaub haben wollen.

 

 

Jetzt Urlaub am Moselradweg entdecken!

 

 

 

 

Mehr spannende Geschichten

  • 4 Fragen an den Donauschiff-Kapitän Radomir
  • Zu Gast auf der Primadonna
  • Insider-Tipps
    Mosel
  • Insider-Tipps
    Schifffahrt zum Eisernen Tor
  • Insider-Tipps
    MS Primadonna
  • Insider-Tipps Chiemsee
  • Insider-Tipps Merseburg
  • Insider-Tipps
    Junge Donau
  • Insider-Tipps
    Bodensee
  • Insider-Tipps
    von Südtirol
  • Interview mit dem Hotelmanager der MS Primadonna
  • Muttertagsmenü
  • Kulinarischer Genuss zu Ostern
  • Linzer Torte und Florentiner Gebäck
    Süße Grüße vom Schiff
  • 3 Gründe für Pauschalreisen
  • Gemüse und Teigwaren
    Gesunde Küche
  • Bodensee Reisevideos
  • Urlaubstipps
  • Interview MS Primadonna
  • Weihnachtsstollen
    Weihnachtsbäckerei

Angebot anfordern

Persönliche Daten
Anschrift und Kontakt
Reise