Riva del Garda


Riva del Garda ist ein beliebter Touristenort am nördlichen Ufer des Gardasees. Wahrzeichen ist der leicht schiefe Torre Apponale (34 m hoher Uhrturm). Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Rocca di Riva, eine Stadtburg.

Top Sehenswertes

Einen tollen Blick auf die Stadt und den Hafen bietet der Uhrturm, der bis zum Ersten Weltkrieg der Bergfried der Festung des Königreiches Österreich-Ungarn war, das erst im Jahre 1919 an Italien ging. Besonders hervorzuheben ist die lebendige Uferpromenade, die viele Einkaufsmöglichkeiten bietet. Bis in die 30er Jahre fuhr eine Lokalbahn von Mori über Arco bis nach Riva und hatte in der Stadt die Endstation, die heute in dem wunderschönen und architektonisch vielfältigen Gebäude ein Restaurant beherbergt.

Kultur & Events

Seit dem 19. Jahrhundert ist Riva ein gefragter Kurort in dem sich alle Einwohner sehr gastfreundlich zeigen und ein mediterranes Lebensgefühl vermitteln.

Einige Sommernächte verwandelt Riva in märchenhafte Nächte mit dem namen " Notte di Fiaba" und verzaubert Sie mit Erzählungen, die zwischen Orient und Okzident schweben, verhüllt in Farbkostümen. Zusätzlich finden Theatervorstellungen, Konzerte und ein Feuerwerk statt, die Sie verzaubern werden. Doch Riva hat auch sportlich sehr viel zu bieten, wie zum Beispiel die Optimist Seeregatta, die zur Osterzeit einige Segler an den Gardasee lockt. Im April und Mai ist der Saisonauftakt für die europäische MTB-Szene und im Juni findet die Tour Transalp statt, ein "Jedermann-Rennrad-Etappenrennen".

Kulinarik

An der Promenade sowie in der Stadt befinden sich viele Restaurants die Sie mit ihren traditionellen Köstlichkeiten in Verbindung mit den heimischen Weinen verwöhnen.